Werbung

Auf zum Familientreffen an der Ostsee

Das 21. nd-Leserreisentreffen führt vom 11. bis 14. November nach Bergen auf Rügen

Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir?

Ja, herrgottnochmal, es kostet!

Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken.

Also, mach mit! Mit einem freiwilligen regelmäßigen Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Was, bis zum alljährlichen Leserreisentreffen sollen es nur noch wenige Wochen sein? So mancher wird sich fragen, wohin denn all die Monate sind, seit man sich von vielen lieben alten Bekannten verabschiedet hat, mit denen man doch gerade noch zum 20. Jubiläumstreffen im Harz unterwegs war. All jenen, denen erst jetzt bewusst wird, dass es höchste Zeit wird, sich für das 21. nd-Leserreisentreffen anzumelden, sei gesagt: Diesmal geht es in den hohen Norden, auf die Insel Rügen nach Bergen. Vielleicht packen Sie ja ein Hütchen oder eine Pappnase ins Handgepäck, denn Start ist am Beginn der Fünften Jahreszeit, am 11.11. Bis zum 14. November ist dann wieder viel Zeit, alte Bekannte in die Arme zu schließen, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen, gemeinsame Ausflüge zu unternehmen, in Diskussionsrunden kräftig mitzumischen, mit nd-Redakteuren zu plaudern und natürlich viel Spaß zu haben.

Dafür ist schon am ersten Abend Gelegenheit. Nachdem Sie, liebe Leserinnen und Leser, sich in Ihrem Zimmer des

4-Sterne-Parkhotels - nur fünf Gehminuten von Bergens Stadtzentrum entfernt - eingerichtet haben, wartet der erste Höhepunkt auf alle Teilnehmer: Der Sänger Hartmut Schulze-Gerlach, vielen wohl besser bekannt als »Muck«, sorgt für Stimmung und gute Unterhaltung. Seit 1995 kann man ihn im MDR regelmäßig als Moderator der Sendung »Damals war’s« erleben, die er am 14. Oktober zum letzten Mal moderieren wird. Danach werde sich der heute 70-Jährige anderen Projekten zuwenden, sagte er.

Genauso stimmungsvoll, wie der Abend enden wird, geht es am nächsten Morgen weiter. Dann geht’s gemeinsam zum Königsstuhl, dem Wahrzeichen der Insel Rügen. Unzählige Male wurde die berühmteste Kreidefelsformation der Stubbenkammer im Nationalpark Jasmund fotografiert, seit Jahrhunderten ist sie immer wieder Modell für Maler. Am bekanntesten dürfte wohl das Gemälde von Caspar David Friedrich sein, das er vor genau 200 Jahren malte. Dieses weltberühmte Gemälde, das drei Personen und die Kreidefelsen zeigt, befindet sich heute in einem Kunstmuseum in Winterthur in der Schweiz.

Sie haben Gelegenheit, von der Plattform des 118 Meter hohen zerklüfteten Kreidefelsvorsprungs weit hinaus aufs Meer zu schauen und im nebenliegenden Nationalparkzentrum viel Interessantes über die Insel zu erfahren. Später bleibt Zeit für einen Bummel entlang der Binzer Promenade, bevor Sie eine Spritztour mit dem »Rasenden Roland« unternehmen. Die von einer Dampflokomotive gezogene historische Kleinspurbahn gehört zu den beliebtesten Touristenattraktionen Rügens. Am Abend serviert Ihnen das Theater Putbus »Fisch zu viert«, eine Komödie von Wolfgang Kohlhaase.

An Tag drei des Leserreisentreffens müssen Sie sich entscheiden: zwischen Hiddensee und Stralsund, wohin zwei Halbtagesausflüge führen. Die autofreie Insel Hiddensee ist ein Eldorado für Naturliebhaber und Menschen, die die Welt kurzzeitig mal ganz weit weg wissen wollen. Stralsund indes ist quirliger. Imposante Bürgerhäuser, Backsteinkirchen und eine Vielzahl wertvoller Zeugnisse der Zeitgeschichte machen den Reiz der Hansestadt aus. Nach einem ausführlichen Stadtbummel geht’s aufs Boot zu einer einstündigen Hafenrundfahrt.

Wieder zurück von den Ausflügen, findet am Nachmittag im Hotel der traditionelle Reise- und Buchmarkt statt. Außerdem haben Sie die Qual der Wahl zwischen mehreren Diskussionsrunden: Der Schriftsteller Walter Kaufmann stellt sein Buch »Die meine Wege kreuzten«, Lebenserinnerungen aus neun Jahrzehnten, vor. Leserreisen nach Vietnam, an den Baikalsee und nach Potsdam werden vorgestellt, und es gibt eine Diskussionsrunde mit Astrid Kumbernuss, Olympiasiegerin im Kugelstoßen 1996. Abschließender Höhepunkt des Nachmittags wird sicher das Gespräch von Verlagsleiter Olaf Koppe mit Kerstin Kassner, Bundestagsabgeordnete der LINKEN. Wenn es jemanden gibt, der Rügen wie seine Westentasche kennt, dann ist sie es, denn Kerstin Kassner war von 2001 bis 2011 Landrätin auf der Insel.

Nun bleibt nur noch ein Abend, dann heißt es auch schon wieder Abschied nehmen. Doch zuvor wird erst einmal gefeiert - mit einem Galabuffet, einer großen Tombola, Liedern zum Mitsingen mit Gregor Weitze, der vielen Besuchern des nd-Pressefestes im Juni wohl sicher noch in bester Erinnerung ist, und natürlich mit Tanz.

Viele von Ihnen haben sich ja bereits für das 21. nd-Leserreisentreffen angemeldet, für alle anderen wird es so langsam Zeit. Zwar sind es noch ein paar Tage bis zum Anmeldeschluss am 1. November, aber Sie wissen ja, wie schnell die Zeit vergeht. Ehe Sie am 2. November verärgert feststellen, dass Sie leider den Termin verpasst haben, machen Sie jetzt gleich Nägel mit Köpfen. Und für ein Taschengeld extra kann man sorgen, wenn man vielleicht die Freundin oder den netten Nachbarn überzeugt, doch auch einmal mit links auf Reisen zu gehen. Denn für einen »Neuling« und für alle, die mindestens drei Jahre lang nicht mehr beim nd-Leserreisentreffen dabei waren, gibt es für den »Werber« einen Rabatt von 50 Euro auf den Reisepreis. Natürlich darf auch mitfahren, wer kein nd-Abo hat. Wer weiß, vielleicht entschließt sich er oder sie ja nach der Tour dazu.

Reiseinfos 21. nd-Leserreisentreffen Insel Rügen:

Termin: 11. bis 14. November

Preis: 449 Euro, EZ-Zuschlag 60 Euro; Halbtagsausflüge wahlweise nach Hiddensee oder StraIsund 20 Euro

Leistungen: drei Übernachtungen mit Frühstück im Parkhotel Rügen in Bergen, Begrüßungscocktail, Eröffnungsabend, drei Abendessen (Bufett), zweimal Mittagsimbiss, Abschlussabend, ganztägiger Ausflug zum Königsstuhl, Fahrt mit dem »Rasenden Roland«, Theatervorstellung im Theater Putbus, Gesprächsrunden, Buchbasar, Reisemesse, Reisebegleitung

Beratung und Buchung:
nd-Leserreisen, Frank Diekert, Tel.: (030) 2978-1620

E-Mail: leserreisen@nd-online.de

online: dasND.de/lrtreff2018

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!