Werbung

Bibliothek bittet Professorin zur Kasse

Düsseldorf. Weil sie 50 Bücher ausgeliehen und verspätet an die Uni-Bibliothek zurückgegeben hat, soll eine Professorin der Hochschule Niederrhein 2250 Euro zahlen. Darauf pocht die Hochschule. Vor dem Düsseldorfer Verwaltungsgericht hat die Hochschullehrerin die Gebührenforderung angefochten. Am 19. Oktober will das Gericht über den Bücherstreit verhandeln. Dass die Dozentin die Bücher verspätet zurückgegeben hat, sei dabei unstreitig, sagte ein Gerichtssprecher. Gestritten werde aber um die Höhe der Summe. »Dozenten können die Bücher bei uns bis zu vier Jahre umsonst leihen«, sagte ein Hochschulsprecher in Krefeld. Allerdings müssten sie nach jeweils einem Jahr eine Verlängerung beantragen. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!