Werbung

Mosekunds Montag

  • Von Wolfgang Hübner
  • Lesedauer: 1 Min.

Herr Mosekund war bei einem Nachbarn zu einem kleinen Erntedank-Umtrunk eingeladen. Der Nachbar hatte die Früchte seines Gartens verarbeitet und haltbar gemacht und wollte darauf das Glas erheben. »Möchten Sie einmal meine Vorräte sehen?«, fragte er und führte Herrn Mosekund in den Keller. Im Kellerregal standen in Reih und Glied Gläser mit allerlei Obst und Gemüse. In einem Fach entdeckte Herr Mosekund zahlreiche Wurst- und Fleischkonserven. »Haben Sie immer noch nicht davon abgelassen, exzessiv tote Tiere zu verspeisen?«, fragte Herr Mosekund, der sich immer stärker mit dem Gedanken trug, sich nur noch pflanzlich zu ernähren. Abends notierte er in sein Tagebuch: »Der Mann hat einige Leichen im Keller.«

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!