Werbung

Wahlausgang in Luxemburg ungewiss

Luxemburg. Im Großherzogtum Luxemburg wird am Sonntag ein neues Parlament gewählt. Die rund 257 000 Wahlberechtigten, für die Wahlpflicht besteht, entscheiden über 60 Sitze in der Abgeordnetenkammer. Die neue Regierungsmehrheit ist ungewiss. Bisherigen Umfragen zufolge dürfte die seit 2013 regierende Dreierkoalition aus Liberalen, Sozialdemokraten und Grünen unter Führung des Liberalen Xavier Bettel (45) abgewählt werden. Die konservative Christlich Soziale Volkspartei (CSV) unter Vorsitz von Claude Wiseler (58) wäre demnach als stärkste Partei in der Lage, eine neue Koalition zu führen. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!