Ärztekammer informiert über Bluthochdruck

Rostock. Die Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern informiert in der kommenden Woche landesweit über die Ursachen und Folgen des Bluthochdrucks. Die Krankheit bleibe häufig lange unentdeckt und sei deshalb besonders gefährlich, teilte die Kammer mit. Erhöhte Blutdruckwerte über einen längeren Zeitraum schädigten das Herz- und Gefäßsystem und führten zu schwerwiegenden Folgeerkrankungen. Die Präventionswoche steht unter dem Motto »Hypertonie - Wenn der Blutdruck zu hoch ist«. Bundesweit leiden zwischen 20 und 30 Prozent der Bevölkerung unter Hypertonie. In der Altersgruppe der 70- bis 79-Jährigen seien es sogar 75 Prozent. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung