Opus statt Echo

Echo-Nachfolgepreis: Mit dem neuen Preis Opus Klassik zeichnet die Klassik-Branche in Berlin am Sonntag erstmals ihre Talente aus. Die Auszeichnung ist von Musikkonzernen, Plattenlabeln und Konzertveranstaltern ins Leben gerufen worden, nachdem der Echo-Klassik wegen des Antisemitismus-Skandals abgeschafft worden war. Ausgezeichnet wurden als »Sänger des Jahres« Juan Diego Flórez, als »Sängerin des Jahres« Diana Damrau, Benny Andersson, von der Popgruppe Abba erhielt den Preis für sein Piano-Album in der Kategorie »Klassik ohne Grenzen« und die Schweizer Sopranistin Regula Mühlemann wurde als »Nachwuchskünstlerin des Jahres« geehrt. Den Preis für ihr Lebenswerk erhielt Christa Ludwig. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung