Werbung

Kunst kann helfen

Die alljährliche Kunstauktion der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) zugunsten von Migranten- und Flüchtlingsprojekten hat diesmal 35 000 Euro erbracht. Allein die Auktion vom Sonntag in der Berliner Heilig-Kreuz-Kirche habe 25 500 Euro eingespielt, sagte eine Sprecherin am Montag.

Die Einnahmen aus dem Galerieverkauf lagen nach ihren Worten bei 9500 Euro und damit deutlich höher als in den Vorjahren. Angeboten waren insgesamt 100 Werke verschiedener Künstler, darunter Arbeiten von Lovis Corinth, Horst Janssen, Otto Eglau, Bruno Bruni, Marwan, Klaus Fußmann sowie Kani Alavi, Elvira Bach und Kurt Mühlenhaupt.

Die Aktion stand unter dem Motto »Kunst Hilft Helfen«. Der Erlös kommt traditionell kirchlichen Projekten für Flüchtlinge und Migranten zugute. Die evangelische Kirche in Berlin lädt seit 1996 jährlich zu Kunstversteigerungen ein. In den bisher 23 Auktionen kamen annähernd 750 000 Euro zusammen. Die Schirmherrschaft für die 23. Kunstauktion der Landeskirche hatten der Berliner Bischof Markus Dröge und die Kunstwissenschaftlerin Bénédicte Savoy übernommen. epd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln