Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Finanzielle Spielräume werden enger

  • Von Tomas Morgenstern
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Das Finanzministerium Brandenburgs hat nach Bekanntwerden der jüngsten Steuerschätzungen erste Warnsignale an Land und Kommunen adressiert. Zuvor hatte am Donnerstag der Arbeitskreis Steuerschätzungen auf seiner 154. Sitzung in Hamburg das erwartete Wachstum der Steuereinnahmen nach unten korrigiert. Bund, Länder und Kommunen profitieren demnach zum einen noch von der stabilen wirtschaftlichen Entwicklung - die Dynamik des Aufschwungs lässt aber spürbar nach.

Finanzminister Christian Görke (LINKE) verwies vor dem Hintergrund der laufenden Beratungen zum Haushaltsentwurf 2019/2020 im Landtag darauf, dass die abnehmende Wirtschaftsdynamik auch ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.