Hubschrauberabsturz am Leicester-Stadion

Bis Sonntagnachmittag verrieten die Behörden nicht, ob der thailändische Klubbesitzer Vichai Srivaddhanaprabha in jenem abgestürzten Helikopter saß, der ihm gehörte

  • Von William Edwards und Dmitry Zaks, Leicester
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Nach dem Absturz des Hubschraubers von Leicester-City-Besitzer Vichai wächst bei dem englischen Fußballclub die Angst, dass der thailändische Milliardär bei dem Unglück ums Leben gekommen sein könnte. Weder Verein noch Polizei machten bis Sonntagmittag Angaben zu Opfern des Absturzes, der sich am Samstagabend nach dem Premier-League-Spiels zwischen Leicester und West Ham United ereignet hatte.

Fans des englischen Überraschungsmeisters von 2016 zeigten sich derweil bestürzt über das Unglück. Die Maschine von Vichai Srivaddhanaprabha war nach dem Start im Stadion auf einen Parkplatz gestürzt und in Flammen aufgegangen. Auf Fotos vom Unglücksort war zu sehen, dass das Wrack brannte - rund 75 Minuten nach dem Abpfiff des Spiels.

Zeugen sag...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 379 Wörter (2422 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.