Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Sozialverband warnt vor Verdrängung

Angesichts des angespannten Immobilienmarktes in Berlin warnt der Paritätische Wohlfahrtsverband vor der Verdrängung sozialer Wohnprojekte. »Betroffen sind vor allem Wohnungen, die von sozialen Trägern für die Betreuung von älteren Menschen, für Jugendliche, für Obdachlose oder für Menschen mit Behinderungen angemietet wurden«, sagte Geschäftsführerin Gabriele Schlimper. Durch die Verdrängung sei die soziale Infrastruktur Berlins bedroht. Selbst am Stadtrand sei die Lage schon schwierig, sagte Schlimper.

Verschärft werde die Situation auch dadurch, dass bestehende Wohn-Mietverträge mit gemeinnützigen Trägern nach einem Urteil aus dem Jahr 2008 wie Gewerbe-Mietverträge behandelt werd...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.