Werbung

Haftstrafe für Tritte

Dortmund. Für einen Angriff auf einen Fan von Borussia Dortmund muss ein Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma drei Jahre ins Gefängnis. Das Amtsgericht Dortmund verurteilte den 34-Jährigen wegen schwerer Körperverletzung. Nach Ansicht der Richter trat er den Fußballfan so heftig, dass der stürzte und sich einen Schädelbruch mit Hirnblutungen zuzog. Der Mann lag lange im Koma. Er ist fast völlig erblindet und hat sein Gedächtnis verloren. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen