Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Immer mehr Fahrschüler schummeln bei der Theorieprüfung

Führerscheinprüfung

Der Weg zur Fahrerlaubnis ist mühsam. Mehr als 1000 verschiedene Theoriefragen gibt es. Davon kommen etwa 30 bei der Theorieprüfung dran. Dafür gibt es eine Stunde Zeit. Manche Fahrschüler lassen sich allerdings die richtigen Antworten heimlich ins Ohr übertragen.

Experten beklagen zunehmende Hightech-Schummeleien bei theoretischen Führerscheinprüfungen. Hochgerechnet auf Deutschland würden pro Jahr etwa 1600 solche Fälle aufgedeckt, sagte der Rechtsanwalt Arne Böhne vom TÜV Rheinland. »Vor 20 Jahren, als wir noch nicht diese ausgefeilte Technik hatten, gab es vielleicht nur ein Zehntel so viele Fälle.« Die Zahl der nicht ertappten Prüflinge dürfte demnach pro Jahr in die Tausende gehen.

Bei solchen Täuschungsversuchen trägt der Prüfling eine Minikamera etwa im Knopfloch, die die Fragen an einen Hintermann draußen in einem Auto übertragt. Der flüstert dem Prüfling di...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.