Werbung

Bildungspaket kommt bei Kindern nicht an

Die staatlichen Hilfen für Schulsachen und Freizeit kommen nach Angaben von Sozialverbänden nicht bei den bedürftigen Kindern an. Nur 15 Prozent der Schülerinnen und Schüler zwischen sechs und 15 Jahren profitierten vom Bildungs- und Teilhabepaket, das 2011 eingeführt wurde und zehn Euro im Monat für Mitgliedsbeiträge in Sportvereinen oder Musikunterricht vor sowie regelmäßige Unterstützungen pro Schuljahr für Bücher, Mittagessen oder Klassenausflüge vorsieht. Anspruch haben Kinder, die Hartz-IV-Leistungen beziehen oder deren Eltern Wohngeld oder den Kinderzuschlag beantragen müssen.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen