»Es ist eine neue Form, uns zu vernichten«

Jesús Santrich, Politiker der kolumbianischen FARC-Partei über das Verfahren gegen ihn und den Friedensprozess

  • Von David Graaf
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Nachdem ein Richter in New York einen Haftbefehl erlassen hatte, sind sie im April dieses Jahres im Auftrag der Generalstaatsanwaltschaft verhaftet worden und sollen in die USA ausgeliefert werden. Haben Sie geplant, zehn Tonnen Kokain in die USA zu bringen?

Ich habe nie daran gedacht, Kokain oder etwas anderes an irgendeinen Ort der Welt zu schmuggeln. Daher kann es auch keine Beweise dafür geben, dass ich dieses Verbrechen begangenen habe. Deshalb habe ich seit meiner Verhaftung gebeten, dass die mit der Friedensvereinbarung ins Leben gerufene Sonderjustiz für den Frieden (JEP) ein Verfahren eröffnet, in dem die Anschuldigungen angefochten werden können.

Wir hatten bei den Friedensverhandlungen vorhergesehen, dass der Staat die Auslieferung als Instrument der Vergeltung benutzen könnte. Deshalb wurde vereinbart, dass für den Fall, dass es Anschuldigungen über mögliche Straftaten geben sollte, die nach der Unterzeichnung des...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 582 Wörter (4178 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.