Werbung

Deutsche haben Angst vor Krebs und Alzheimer

Hamburg. Die Deutschen haben am meisten Angst vor Krebs und Alzheimer. Laut einer repräsentativen Umfrage der Krankenkasse DAK sind 68 Prozent der Deutschen in Sorge, dass sie an einem bösartigen Tumor erkranken könnten. Jeder Zweite hat Angst vor Alzheimer und Demenz. Bei älteren Menschen (58 Prozent) sei diese Sorge besonders ausgeprägt, teilte die DAK mit. Demenz mache den Menschen vor allem Angst, weil sie dann auf die Pflege anderer angewiesen sind. 45 Prozent fürchten sich vor einem Schlaganfall, 43 Prozent vor einem schweren Unfall und 38 Prozent vor einem Herzinfarkt. Insgesamt schätzen 89 Prozent ihren Gesundheitszustand als gut oder sehr gut ein. epd/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung