Kritik an Wechsel von Carius zu Autozulieferer

Erfurt. Thüringens Ex-Landtagspräsident Christian Carius (CDU) ist ab Januar 2019 für den Autozulieferer Mubea tätig. Er bekomme einen Job im Management, so Landtagssprecher Fried Dahmen am Mittwoch. Er soll die Zusammenarbeit mit Regierungen und Behörden verantworten, so das Unternehmen. Carius hatte sein Amt Ende Oktober aufgegeben. Bei der LINKEN stieß der Wechsel auf Kritik. Fraktionschefin Susanne Hennig-Wellsow sagte, der Autozulieferer sei offensichtlich mehr am politischen Renommee von Carius und den persönlichen Netzwerken aus dessen Politikerzeit interessiert als an Fachkompetenz in der Autoherstellung. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung