Werbung

Über 20 Milliarden Euro für Auslandseinsätze der Bundeswehr

Berlin. Die über 50 Auslandseinsätze der Bundeswehr seit Anfang der 90er Jahre haben zusammen mindestens 21,6 Milliarden Euro gekostet. Nach einer Aufstellung des Verteidigungsministeriums wurde mit 10,2 Milliarden Euro fast die Hälfte davon für die NATO-Missionen »Isaf« und »Resolute Support« in Afghanistan ausgegeben. Die Bundeswehr ist dort seit 17 Jahren stationiert. Es folgen die Einsätze in Kosovo (3,5 Milliarden), Bosnien-Herzegowina und Kroatien (1,2 Milliarden) vor der Antiterrormission »Enduring Freedom« (1,1 Milliarden) in Afghanistan, Kuwait und am Horn von Afrika, die nach den Anschlägen in den USA vom 11. September 2001 beschlossen wurde. Die Zahlen gehen aus der Antwort auf eine Anfrage des Linken-Abgeordneten Andrej Hunko hervor. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!