Werbung

Rechter ersteigert Fläche in Thüringen

Erfurt. Thüringens Innenminister Georg Maier (SPD) hat sich bestürzt darüber gezeigt, dass möglicherweise ein Veranstalter von Rechtsrockkonzerten eine größere Fläche in Südthüringen ersteigert hat. Er rechne damit, dass dies weitere Konzerte in der Region zur Folge haben könnte. Es sei zu befürchten, dass die Ersteigerung der Fläche in Kloster Veßra (Kreis Hildburghausen) »Möglichkeiten schafft, die für uns schwer zu händeln sind, wenn es darum geht, Verbote auszusprechen«. Die ersteigerte, etwa 3000 Quadratmeter große Fläche soll sich nahe des Gasthauses »Goldener Löwe« befinden. Dieses wird im Thüringer Verfassungsschutzbericht 2017 als »Treffpunkt und Anlaufobjekt der rechtsextremistischen Szene in Südthüringen« bezeichnet. Demnach gibt es dort regelmäßig Konzerte und Vorträge. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!