Tätowierte Totenköpfe

Klaus Gauger schreibt offen über seine Schizophrenie und hilft heute als Genesungsbegleiter anderen psychisch Kranken

  • Von Eric Breitinger
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Gegen drei Uhr in einer Februarnacht 1994 wurde Klaus Gauger verrückt. Er zerlegte alle Lampen, schlug mit der Faust ein Loch in die Holzvertäfelung neben dem Bett, riss die Latten von der Wand, drehte sein Bett um, inspizierte alles. Es war ihm klar, dass »sie« ihn abhörten. Seine Eltern alarmierten die Polizei. Die lieferte ihn in der geschlossenen Psychiatrie der Freiburger Universitätsklinik ab. Er war 28 Jahre alt und schrieb an einer Doktorarbeit über Ernst Jünger.

Gauger schildert fast 25 Jahre später die Szene im Bericht über seine Erkrankung. Traumatisierend erlebte er, wie er unter Zwang wochenlang Haldol und andere stark antipsychotisch wirkende Mittel einnehmen musste. Er hatte Magenkrämpfe und entwickelte einen »Robotergang«, Apathie und Fresssucht. Die Ärzte gingen nur wenig auf ihn ein, er fühlte sich nicht respektiert. Erst durch die Rechnung der Klinik erfuhr er, woran er litt: paranoide Schizophrenie.

Eine Stärke des Bu...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 696 Wörter (4538 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.