Bücher zum Verschenken

Unter der Leselampe öffnen sich Welten

Von Irmtraud Gutschke

Bücher verschenken: Der Herr im grünen Sessel ist auf jeden Fall ein Leser. Die Bände stapeln sich bei ihm, was bedeutet: Gern hat er noch mehr davon. Aber was hat es mit dem ausgestopften Krokodil auf sich, auf das er seine Beine stützt? Haben die Tiere um ihn herum mit Abenteuern in seinem Kopf zu tun? Unter der Leselampe kann man Zeitreisen unternehmen, kein Ort ist einem zu fern. Ja, man schlüpft sogar aus seiner Haut, um sich in andere Menschen hineinzuversetzen. Viele Leben sind einem gegeben. Welches Glück!

Bücher verschenken - aber welche? Wir haben in dieser nd-Beilage einiges vorzuschlagen. Machen Sie sich die Auswahl zum Genuss - auch, indem Sie sich die Wünsche derjenigen, desjenigen vorstellen, der oder dem Sie eine Freude machen wollen.

Obige Abbildung stammt übrigens aus einem neuen Kinderbuch von Sigrid Eyb-Green. »Alles dreht sich, alles fliegt« ist der mitreißende Titel für eine überaus reizvolle Sammlung spielerischer Gedichte, die so richtig gute Laune machen und die kleine Leser gewiss bald auswendig können (Jungbrunnen Verlag, 32 S., geb., 15 €).