Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Rentenplus von 3,91 Prozent im Osten und 3,18 Prozent im Westen

Was ab 2019 in Kraft tritt

Rente: Angekündigt ist ein weiterer Rentenanstieg ab Mitte des Jahres 2019. Danach steigt die Rente im Osten voraussichtlich um 3,91 Prozent und im Westen um voraussichtlich 3,18 Prozent. Das geht aus dem Entwurf des Rentenversicherungsberichts 2018 hervor. Das exakte Rentenplus wird allerdings erst im Laufe des Jahres 2019 verkündet.

Rentenniveau: Das Rentenniveau bleibt bis 2025 bei 48,1 Prozent. Dieses Niveau drückt das Verhältnis der Renten zu den Löhnen aus. Für diesen Schritt soll die Rentenformel geändert werden. Ein Teil der Rentenformel ist das Verhältnis von Beitragszahlern und Rentnern. Wenn es weniger Einzahler und mehr Rentenempfänger gibt, dämpft das die Rentenerhöhungen. Das ist der sogenannte Nachhaltigkeitsfaktor.

Rentenversicherung: Der Beitragssatz der gesetzlichen Rentenversicherung bleibt mit 18,6 Prozent stabil. Er war Anfang 2018 um 0,1 Punkte gesenkt worden. Geringverdiener mit bis zu 1300 Euro Einkomm...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.