Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Gesunde Böden machen gutes Klima

Thünen-Studie untersucht bundesweit Humusgehalt in landwirtschaftlichen Flächen

  • Von Haidy Damm
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) gab sich am Mittwoch in Berlin locker und freute sich, am Weltbodentag »eine Inventur der organischen Kohlenstoffvorräte in landwirtschaftlich genutzten Böden« hierzulande vorstellen zu können. Hintergrund der vom Thünen-Institut erstellten »Bodenzustandserhebung Landwirtschaft« ist die Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen. In der hat sich Deutschland verpflichtet, regelmäßig über Treibhausgase und die Vorräte an Kohlenstoff in Böden und Biomasse zu berichten.

Ein aktueller und einheitlicher Datensatz, der den Kohlenstoffgehalt der Böden für das gesamte Bundesgebiet misst, fehlte allerdings bislang. Sechs Jahre lang haben die Wissenschaftler des Thünen-Instituts mehr als 120 000 Bodenproben im gesamten Land eingesammelt und ausgewertet. Gemessen wurden Sauerstoffversorgung, Humusbildung und organische Kohlenstoffvorräte.

Laut Klöckner gibt es damit nun einen Datenbe...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.