Laos entwickelt seine Infrastruktur

Der Straßenbau durch chinesische Firmen erhöht die Abhängigkeit vom Nachbarn

  • Von Alfred Michaelis, Vientiane
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Eine Billion ist eine Zahl mit zwölf Nullen. Eine Billionen Kip, der laotischen Währung, sind etwa 100 Millionen Euro. Eine erkleckliche Summe, um die nach Aussage von Premierminister Thongloun Sisoulith staatliche Investitionsprojekte überteuert angeboten wurden. Gepaart mit schlechter Qualität und chronischer Bauzeitüberschreitung erhöht sich der Schaden für die Volkswirtschaft eines der ärmsten Länder der Welt noch deutlich. Doch damit nicht genug. Viele Infrastrukturprojekte wurden außerhalb des Haushaltsplanes der Regierung angeschoben. Da keine Haushaltsmittel vorgesehen sind, muss der interessierte Investor das Geld selbst mitbringen und hoffen, es vom Staat irgendwann zurückzubekommen. Das kann dauern, und so schlägt der Investor eben etwas auf. Zinsen zum Beispiel, denn er hat auch nicht so viel Geld, um Straßen zu finanzieren. Das holt er sich von der Bank, einer staatlichen wohlgemerkt. Die sieht bei einem staatlichen Auftra...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 530 Wörter (3639 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.