Werbung

Viele Ausstellungsstücke mit unklarer Herkunft

Rostock. In Mecklenburg-Vorpommerns Museen lagern Hunderte Ausstellungsstücke mit unklarer Herkunft. Diese könnten zwischen 1933 und 1945 den rechtmäßigen Eigentümern entwendet worden sein, sagte die Vorsitzende des Museumsverbands MV, Katrin Möller, am Donnerstag in Rostock. Zwei Kunsthistoriker hätten in zwei Jahre lang mehrere Tausend Objekte untersucht. Nun müssten die Museen die Vergangenheit der Exponate zu klären. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Schenken Sie schon, oder rätseln Sie noch?

Verschenken Sie das »nd«

Klare Worte, Kritische Debatten und mutiger Journalismus von Links: Das »nd« wird Sie bewegen.

Jetzt verschenken oder sich selbst beschenken