Verurteilung für Blockade von Flughafen

15 britischen Aktivisten droht Gefängnisstrafe

  • Von Sebastian Bähr
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Ein britisches Gericht hat am Montag eine Gruppe antirassistischer Aktivisten verurteilt. Die »Stansted 15« hatten sich im März 2017 am gleichnamigen Flughafen nahe London mit Schlossvorrichtungen um eine Boeing-Maschine herum platziert. Die Aktivisten wollten damit gewaltfrei die Abschiebung von 60 Geflüchteten nach Nigeria, Ghana und Sierra Leone verhindern. Polizisten nahmen sie daraufhin fest.

Nach einem neunwöchigen Prozess gaben die Geschworenen des Gerichts nun ihr Urteil bekannt. Sie erklärten demnach die 15 Mitglieder der Kampagne »Abschiebungen stoppen« des »bewussten Störens von Diensten auf Flughäfen...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.