Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Schwarz-Grün einig in Hessen

Parteien wollen Koalition fortsetzen

Wiesbaden. Kurz vor Weihnachten wollen CDU und Grüne in Hessen ihr neues Regierungsprogramm beschließen: Am Samstag stellen die Parteispitzen den frisch ausgehandelten Koalitionsvertrag auf Landesparteitagen zur Abstimmung. Auf den Vertrag einigten sich die Unterhändler beider Parteien unter Leitung von Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und Vizeregierungschef Tarek Al-Wazir (Grüne) in der Nacht zum Mittwoch in Wiesbaden. Am Donnerstag sollen die Details des Vertrags der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Bouffier, der am Dienstag seinen 67. Geburtstag feierte, kann somit voraussichtlich sein Amt als Ministerpräsident verteidigen. Dieses hat er bereits seit 2010 inne - seit 2013 in einer Koalition mit den Grünen. »Wir bauen auf auf der vertrauensvollen Zusammenarbeit, die wir in den letzten fünf Jahren gepflegt haben«, sagte Bouffier. Es sei ein »guter Ausgleich« zwischen den Interessen der beiden Parteien gefunden worden. Das »Ent...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.