Höhere Rendite als bei anderen Geldanlagen

Der Ökonom Heinz-J. Bontrup hat die deutsche Immobilienwirtschaft genauer unter die Lupe genommen

  • Von Hermannus Pfeiffer
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Wie unsere Gesellschaft ist auch der Immobilienmarkt gespalten. Bundesweit stehen einerseits im Durchschnitt fast fünf Prozent aller Wohnungen leer. Andererseits gibt es in Großstädten, den Ballungsräumen und Studentenstädten in Ost und West kaum noch freie Wohnungen.

Doch es geht um mehr als Lokalpolitik: »Wohnen ist zu einem zen-tralen sozialpolitischen Thema in Deutschland geworden«, stellt der Ökonom Heinz-J. Bontrup in seinem neuen Buch fest. Regionale Verknappungen führen teilweise zu »drastischen Mietpreissteigerungen«. Was nicht allein ein Problem für Arme ist, so der Sprecher der Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik. Bezahlbaren Wohnraum zu finden, werde selbst für viele mit mittlerem Einkommen immer schwerer.

Jeder zweite Bundesbürger wohnt zur Miete, ein im internationalen Vergleich sehr hoher Anteil. Doch wer sind eigentlich die Vermieter? In der Öffentlichkeit stehen große Immobiliengesellschaften wie Vonovia mit 400...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.