Ski und Rodel nicht mehr gut

Langsam setzt im Harz ein Umdenken ein: Hin zu einem nachhaltigen Tourismus, der auf Natur und Kultur setzt.

  • Von Reimar Paul
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Wintersportfans, die Weihnachten im Harz verbrachten, waren frustriert: Die Skipisten und Rodelbahnen blieben mangels Schnee geschlossen, Loipen für Langläufer waren nicht gespurt. Regen, Nebel und Temperaturen über Null verhinderten jegliches Wintervergnügen.

Noch in den 1990er Jahren bedeckte im Harz über Monate eine dicke Schneeschicht Berge und Täler. Die Skisaison begann im November und dauerte bis in den April. Zuletzt fielen die Winter immer häufiger aus, allenfalls der Brocken-Gipfel in Sachsen-Anhalt war längere Zeit in Weiß gehüllt - auf dem höchsten Berg im Harz ist Skilaufen aber untersagt. Auch auf den Hängen des 971 Meter hohen Wurmberg in Niedersachsen fielen in den vergangenen Jahren erst sehr spät die ersten Flocken.

Zumindest war dort einige Wochen Skifahren trotzdem möglich. Seilbahnbetreiber Dirk Nüsse verlässt sich seit fünf Jahren nämlich nicht mehr allein auf die Natur. Er setzt auf Kunstschnee aus Schn...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 658 Wörter (4500 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.