Werbung

Letzter Kraftakt

»Ich hatte keine Kraft im Körper, da war nichts drin«, gab der mit acht olympischen Goldmedaillen dekorierte Biathlet Ole Einar Björndalen schmunzelnd zu. Gemeinsam mit Ehefrau Darja Domratschewa lief der Norweger bei der World Team Challenge in Gelsenkirchen mehr als ein halbes Jahr nach seinem Rücktritt auf den starken dritten Platz. Auf der letzten Runde war er zwar von Benedikt Doll abgefangen worden, doch der Sprintweltmeister wartete vor dem Ziel auf die Bitahlon-Legende und schenkte Björndalen und seiner Frau den Platz auf dem Podest.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen