Erneut Deutscher in der Türkei festgesetzt

56-Jähriger reiste zur Beerdigung seiner Mutter nach Ankara / Festnahme wegen Facebook-Posts

Istanbul. In der Türkei ist erneut ein Deutscher vorübergehend festgenommen worden. Wie die «Süddeutsche Zeitung», der WDR und der NDR am Montag berichteten, wird dem 56-jährigen Adnan Sütcü vorgeworfen, mit Posts auf Facebook eine Terrororganisation unterstützt zu haben. Inzwischen sei Sütcü, der in München lebe und arbeite, wieder auf freiem Fuß. Er dürfe das Land aber nicht verlassen. Das Auswärtige Amt bestätigte am Montag den Fall. Die Botschaft in Ankara betreue den Mann konsularisch.

Sütcü ist offenbar Mitglied des kurdischen Traditionsvereins Komkar, der sich selbst ausdrücklich als PKK-kritisch versteht. Auf einer dem Verein nahestehenden Facebook-Seite hieß es bereits am 28. Dezember, dass das «langjährige Mitglied» am Nachmittag des 27. am Flughafen Ankara von der türkischen Polizei verhaftet worden sei. «Er war in die Türkei gereist, um an der Beerdigung seiner Mutter (...) teilzunehmen», heißt es dort...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 458 Wörter (3019 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.