Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Integration geht durch den Magen

Die Tafel von Brandenburg/Havel veröffentlichte ihr zweites Kochbuch mit Rezepten aus aller Welt

  • Von Matthias Busse
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Entenbrühe und Tomaten köcheln seit einer Stunde. Geflügel schmort im Ofen. Martina Ewemadé und Marion Sobek haben vorgearbeitet, als die Teilnehmer der interkulturellen Küche im Kiju eintrudeln. Das Haus der Kinder, Jugend und Familien des Humanistischen Regionalverbands steht in Hohenstücken, einem Stadtteil von Brandenburg/Havel, der als sozialer Brennpunkt gilt. Dort gibt es mehrere Freizeiteinrichtungen.

Zahlreiche Engagierte füllen diese Freizeiteinrichtungen mit Leben. So auch Griseldis Grey, die sonst hauptberuflich bei der vor 20 Jahren gegründeten örtlichen Tafel die Lebensmittelausgabe leitet. Unter ihren täglich etwa 60 bedürftigen Kunden sind auch viele Flüchtlinge. Grey kam 2017 auf die Idee, die neuen mit den alteingesessenen Einwohnern zusammenzubringen. Und womit geht das besser als mit Essen? Aus gemeinsamem wöchentlichen Kochen entstand nun das bereits zweite Kochbuch. Es heißt schlicht »Rezepte« und vereint 17 Geric...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.