Bayern will auch Christen abschieben

Weiterer Sammelflug nach Afghanistan geplant

Erneut starben am Montag mindestens 27 Menschen bei Gefechten und Terrorakten in Afghanistan. Das Land am Hindukusch gilt als das neben Syrien gefährlichste der Welt. Dennoch sollten am Montagabend nach Informationen des Bayerischen Flüchtlingsrates erneut Menschen per Charterflug nach Kabul abgeschoben werden. Unter ihnen seien mindestens ein als Christ von Verfolgung Bedrohter und durch einen Arbeitsunfall schwer Verletzter, teilte die Hilfsorganisation am Montag mit. Wo die Maschine starten sollte, war am Nachmittag, anders als in den vorangegangenen Fällen, noch unbekannt.

Der bereits 2012 zum Christentum konvertierte Afghane floh nach Angaben des Flüchtlingsrates über Iran, die Türkei und Griechenland nach Europa. Die Eltern und Geschwister des jungen Mannes seien derzeit vor Abschiebung relativ sicher. Weil er aber als junger Volljähriger allein eingereist sei, gelte er als Alleinstehender, für den die Chancen auf Anerk...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 430 Wörter (3004 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.