Streit um Airportausbau

BUND Hamburg fordert Planfeststellungsverfahren

  • Von Dieter Hanisch
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Für den Hamburger Flughafen »Helmut Schmidt« wurden große Bau- und Erweiterungsmaßnahmen angekündigt. Der Umweltverband BUND reichte deswegen Klage beim Oberverwaltungsgericht der Stadt ein. Der Vorwurf: Das Ausbauvorhaben sei derart groß, dass der Realisierung zwingend ein neues Planfeststellungsverfahren mit Beteiligung von Öffentlichkeit und Betroffeneninitiativen vorgeschaltet werden müsse.

Der innerstädtische Flughafen in Hamburg-Fuhlsbüttel sieht dafür keine Notwendigkeit und verweist darauf, dass alle Pläne gesetzeskonform der Öffentlichkeit vorgelegt wurden und dafür entsprechende Genehmigungen vorhanden seien. Mit der Neuausrichtung, für die über 380 Millionen Euro investiert werden sollen, wolle man sich im Zeitalter zunehmender Mobilität für die nächsten Jahrzehnte wappnen. Die Verantwortlichen sprechen daher von einer Modernisierung.

Das sehen Kritiker vollkommen anders. Sie prognostizieren mit dem Ausbau zunehmende Flugbewe...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.