Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Sieg für Film aus Mexiko

US-Kritikerpreise

Das mexikanische Filmdrama »Roma« von Regisseur Alfonso Cuarón hat bei den US-Kritikerpreisen gleich vier Auszeichnungen abgeräumt. »Roma« wurde bei den Critics’ Choice Awards in Los Angeles unter anderem als bester Film und bester nicht englischsprachiger Film geehrt sowie Cuarón für die beste Regie.

In zwei Schauspiel-Kategorien gab es unterdessen geteilte Preise: Lady Gaga (»A Star Is Born«) und Glenn Close (»The Wife«) gewannen die Auszeichnung als beste Schauspielerin in einem Film, Amy Adams (»Sharp Objects«) und Patricia Arquette (»Espace at Dannemora«) wurden beide als beste Schauspielerin in einer Kurzserie oder einem TV-Film ausgezeichnet. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln