Werbung

Großeinsatz der Polizei im besetzten »Black Triangle« beendet

Rund 150 Beamte im Einsatz / Bahngebäude wird als Kulturzentrum genutzt

  • Lesedauer: 1 Min.

Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir?

Ja, herrgottnochmal, es kostet!

Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken.

Also, mach mit! Mit einem freiwilligen regelmäßigen Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Leipzig. Im Leipziger Stadtteil Connewitz hat die Polizei seit den frühen Morgenstunden das besetzte Grundstück »Black Triangle« durchsucht. Der Einsatz mit rund 150 Beamten erfolge auf Grundlage eines richterlichen Beschlusses auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Leipzig, erklärte ein Polizeisprecher am Dienstag. Es gehe um den Tatverdacht des Hausfriedensbruchs. Das Gelände sollte auch geräumt werden.

Inzwischen sei die Polizeiaktion beendet, teilt die Polizei auf Twitter mit. Im Gebäude sei niemand angetroffen worden. »Das leere Objekt und Grundstück sind nach Abschluß der Maßnahmen an den Eigentümer übergeben worden«, heißt es weiter.

Eigentümer des 10.000 Quadratmeter großen Geländes im Süden der Stadt ist die Deutsche Bahn. Das darauf befindliche Backsteingebäude stand leer und verfiel, als es im Sommer 2016 besetzt wurde. Die Besetzer*innen haben dort unter anderem ein Kino, eine Fahrrad- und eine Siebdruckwerkstadt sowie einen Bandproberaum eingerichtet. Dort finden ebenfalls Konzerte statt. Sie bezeichnen den als »Black Triangle« bekannten Ort als Kulturzentrum. nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!