Werbung

Kiloweise Kokain in doppeltem Boden

Ein 69-Jähriger, der in Reisegepäck mit doppeltem Boden kiloweise Kokain geschmuggelt haben soll, schweigt vor Gericht. Der Angeklagte soll als mutmaßlicher Kurier Rauschgift von den Niederlanden über Berlin nach Israel transportiert haben. Laut Anklage soll er am Schmuggel von insgesamt 19 Kilogramm Kokain beteiligt gewesen sein. Der Mann erklärte zu Prozessbeginn vor dem Landgericht am Donnerstag, er werde sich derzeit nicht äußern. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!