»Katalogisch« für Anfänger

Wie Sie schönfärberische Floskeln in Urlaubsprospekten oder auf Reiseportalen entschlüsseln und einem Alb-Traumurlaub auf der Hotelbaustelle unter der Einflugschneise entgehen.

  • Von Stephan Brünjes
  • Lesedauer: ca. 5.0 Min.

Endlich Urlaub! Relaxed, wohlig-warm und rundum umsorgt fühlt sich’s meist schon bei der Buchung an - Monate vor Reisebeginn. Zum einen, weil der ersehnte, mit sonnendurchfluteten Fotos garnierte Trip nur ein paar Online-Bestätigungs-Klicks entfernt scheint. Vor allem aber, weil die Prospektpoeten die zur Auswahl stehenden Reiseziele mit einer Art »Adjektiv-Ayurveda« geliftet haben.

Aber Achtung: Schon bei der Anreisebuchung aufpassen! Wer per »Direktflug« - sagen wir mal - von Frankfurt am Main nach New York reist, der erwartet sicherlich, dass sein Flieger, einmal in der Luft, erst am Big Apple wieder Bodenkontakt hat und die Reisezeit entsprechend kurz ist.

»Direkt« fliegende Reiseveranstalter hingegen landen gerne ungerührt noch mal zwischen, lassen ihre Passagiere dabei oft genervt warten. Und sind damit im Recht - so haben es Gerichte etwa in Würzburg, Frankfurt oder Hamburg entschieden. Wer im Wortsinne direkt, also un...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.