Werbung

Bericht: Mehr politische Gefangene in Myanmar

Rangun. In Myanmar ist die Gefahr, wegen seiner politischen Überzeugungen ins Gefängnis zu kommen, wieder deutlich größer geworden. Nach einer Auflistung der Gefangenhilfsorganisation AAPP vom Montag stieg die Zahl der politischen Gefangenen im vergangenen Jahr von 229 im Januar auf 327 Ende Dezember. Dazu zählte AAPP in ihrem Jahresbericht auch mehrere Journalisten, die bei ihrer Arbeit festgenommen worden waren. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!