Hightech auf dem Acker

Bundesagrarministerium wirbt auf der Grünen Woche für Digitalisierung in der Landwirtschaft

  • Von Haidy Damm
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Das Ganze ähnelt einem metergroßen Schaltpult. In 3-D-Auflösung wird der vollautomatische Kuhstall erklärt: Hier wird gemolken, wenn den Kühen danach ist, der Mist wird mit einem Roboter entsorgt, über die Tiergesundheit und die Essgewohnheiten wachen Sensoren, das Futter wird individuell für die beste Milchleistung angemischt. »Menschen sind da nicht zu sehen«, sagt eine Besucherin mit Blick auf die computeranimierte Kuh, die gemächlich wiederkäut - auch das überwacht. Weniger Arbeit im Stall, der Bauer wird zum Überwacher. Entscheidungen trifft er nach dem Ratschlag seiner App.

Neben dem digitalen Milchstall können die Besucher*innen in der Halle des Bundeslandwirtschaftsministeriums auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin auch die Überwachung der Äcker mit Drohnen beobachten. Mit einer Virtual-Reality-Brille können Interessierte Start, Landung und Flug der Drohne sehen, als würden sie selbst im Cockpit sitzen. »Die Landw...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 774 Wörter (5402 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.