Mehr Studierende, aber weniger Abschlüsse

Im Wissenschaftsausschuss des Landtags beklagen sich Professoren über die Fähigkeiten der Abiturienten

  • Von Wilfried Neiße
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Rund 30 Prozent der Studierenden in Brandenburg brechen ihr Studium ab, und auch sonst wird nicht gerade leise über mangelnde Fähigkeiten der Schulabgänger geklagt. Solche Klagen seien schon vor Hunderten von Jahren vernehmbar gewesen, sagte Professorin Anke Hanft von der Universität Oldenburg am Mittwoch im Wissenschaftsausschuss des brandenburgischen Landtags. Dies heiße aber nicht, dass dieses Problem heute nicht größer geworden sei. Angesichts der riesigen Zahl an Abiturienten, die an eine Hochschule drängen, sei das wohl nicht anders möglich. Hochschulen bieten für Studienanfänger spezielle Kurse an, damit diese erfolgversprechend starten können, doch »leider werden diese Kurse oft von denen nicht angenommen, die sie eigentlich benötigen«, berichtete Hanft.

Damit, dass solche Klagen alt und allgemein seien, wollte sich Professor Andreas Musil von der Universität Potsdam nicht zufriedengeben. Es handle es sich »um ein wirklich dring...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 532 Wörter (3643 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.