• Berlin
  • Berliner Museumslandschaft

Im Windschatten des Schlosses

Tomas Morgenstern hofft, dass die Museen nicht vergessen werden

  • Von Tomas Morgenstern
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Wie sehr doch große Namen und Jubiläen einem jeden Jahr Richtung und Ziel geben! Im vergangenen Jahr wäre Karl Marx 200 Jahre alt geworden, wurde der Revolutionen von 1848 und 1918 gedacht. »Humboldt« ist der Name, der - obwohl in der Stadt ohnehin omnipräsent - Berlin im laufenden Jahr ganz besonders auf Trab halten wird. Den Jahrestag liefert mit Alexander von Humboldt der jüngere der berühmten Humboldt-Brüder. Vor 250 Jahren, am 14. September 1769, wurde er geboren. Berlins ehrgeizigstes Kulturprojekt, das derzeit im wiederaufgebauten Stadtschlosses entsteht, trägt seinen Namen: Humbold...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 288 Wörter (1971 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.