Werbung

Ergebnisloses Bahn-Krisentreffen

Berlin. Auch nach einem dritten Spitzentreffen im Bundesverkehrsministerium ist die künftige Finanzierung wichtiger Investitionen bei der Deutschen Bahn weiterhin offen. Das rund dreistündige Treffen brachte aus Sicht von Minister Andreas Scheuer (CSU) »viele gute Ideen«. Jetzt werde »erst mal an der Bahnspitze weitergearbeitet«. Die Bahn sprach von einem »konstruktiven und offenen Gespräch«. Konzernchef Richard Lutz versprach den Kunden, neue Züge und Akutprogramme gegen Störungen sollten die Bahn in den nächsten Monaten Schritt für Schritt pünktlicher machen. »Dass dies jedoch nicht von heute auf morgen klappt - auch das gehört zur Wahrheit dazu.« dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!