Höchst fragwürdige Polizeiarbeit

Bereits die ersten Zeugenaussagen zu den Rocker-Ermittlungen im Kieler Landtag werfen viele neue Fragen auf

  • Von Dieter Hanisch, Kiel
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Schon die ersten beiden Zeugenbefragungen im Parlamentarischen Untersuchungsausschuss (PUA) des schleswig-holsteinischen Landtages zur Aufarbeitung offenbar höchst fragwürdiger Polizeiarbeit bei Ermittlungen gegen Rockergruppierungen lassen tief blicken. Aktenmanipulation, Unterdrückung von Beweismitteln, unprofessionelle Hausdurchsuchungen, Rätsel über einen V-Mann, Polizei-Interna in Rockerbesitz, Mobbingvorwürfe - der Katalog von Unstimmigkeiten bis zu eklatantem Fehlverhalten im Polizeiapparat ist mehr als aufklärungsbedürftig.

Die Vorgänge, die jetzt parlamentarisch untersucht werden, gehen zurück bis ins Jahr 2010, als in den Abendstunden des 13. Januar Bandido-Rocker in Neumünster in einem Schnellrestaurant verfeindete Rocker der die Hells Angels unterstützenden Red Devils mit Messern angriffen. Die Ermittlungen stehen jetzt noch einmal auf dem Prüfstand, nachdem sich zwei mit dem Fall beschäftigte Beamte des Landeskriminalamtes ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 587 Wörter (4300 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.