Verfassungstag in Weimar

100. Jahrestag der Nationalversammlung geprägt von Wahrzeichen und Meilensteinen

  • Von Uwe Kalbe
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Die deutschen Verfassungsorgane, das sind: der Deutsche Bundestag, vertreten durch seinen Präsidenten, Wolfgang Schäuble, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, der Bundesrat, vertreten durch seinen Präsidenten Daniel Günther, Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein, die Bundesregierung, vertreten durch Bundeskanzlerin Angela Merkel, und das Bundesverfassungsgericht, vertreten von seinem Präsidenten Andreas Voßkuhle. Straßenzüge blieben für normales Publikum verkehrsfrei, Theaterplatz und Herderplatz waren zeitweise auch für Fußgänger gesperrt. Anlass war die erste Zusammenkunft des Nationalparlaments vor 100 Jahren, am 6. Februar 1919 eben hier in Weimar, das ein halbes Jahr später, im Juli, die Weimarer Verfassung verabschiedete.

So wie damals begann die Zeremonie am Mittwoch in der Herderkirche - auch viele Abgeordnete hatten sich einst vor dem ersten Sitzungstag dort getroffen, um den Segen höherer Mächte zu erbitten. Imm...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 575 Wörter (4109 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.