Wir sehen uns bei Herrn Niemanns Lichtbildvortrag!

Seit mehr als zehn Jahren lebt Christian Y. Schmidt in Peking. Wenn er sich in Deutschland aufhält, notiert er, was ihm Sonderbares auffällt

  • Von Christian Y. Schmidt
  • Lesedauer: ca. 7.5 Min.

Die Bilder der Toten

Heute um 10.15 Uhr mit dem Fahrrad am Kottbusser Tor. Überall Blaulicht. Polizei- und Notarztwagen. Die Fahrbahn in Richtung Schlesisches Tor ist mit rot-weißem Plastikband abgesperrt. Dahinter steht ein achtachsiger Lastwagen. Auf dem langen Auflieger steht geschrieben: »Wir Fahren (Ihr) Gut«. Ich steige vom Rad und sehe aus der Entfernung, dass unter dem Lkw eine blaue Plastikplane liegt. Ich kann mir sofort denken, was passiert ist. Schon wieder eine(r) von uns, den Radfahrern oder Fußgängern. Ich überlege, ob ich ein Foto vom Lkw machen soll, damit ich die Details auf keinen Fall vergesse. Nach kurzem Zögern entscheide ich mich dafür. Aus dieser Entfernung und meinem Winkel ist nur der Lkw zu erkennen, nicht die blaue Plastikplane darunter, geschweige denn das Fürchterliche, das darunter liegen mag.

Eine Polizistin geht dazwischen. »Keine Fotos. Stellen Sie sich vor, Sie würden dort liegen.« Ich verzi...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1530 Wörter (9559 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.