Lebensversicherung Kirchenasyl

Der Afghane Khan A. lebt derzeit in einer Berliner Gemeinde. Wird er abgeschoben, droht ihm der Tod

  • Von Marina Mai
  • Lesedauer: ca. 5.0 Min.
Kirchenfenstermotiv: Jesu Eltern fliehen nach Ägypten

Der Gottesdienst ist zu Ende, als ein kleiner schmaler Mann zu der Pfarrerin tritt, die an der Tür steht und ihre Gemeinde verabschieden will. »Schön, dass Sie hierher gekommen sind«, freut sich die Frau, die vom Alter her seine Mutter sein könnte. Dann flüstert der Mann, Khan A., 23 Jahre alt und Flüchtling aus Afghanistan, etwas und die Pfarrerin flüstert etwas zurück. Khan A. geht. Die Pfarrerin verabschiedet die Besucher des Gottesdienstes.

Leben und Sicherheit von Khan A. liegen in den Händen ihrer evangelischen Gemeinde in Berlin. Denn der Mann, der nach Afghanistan abgeschoben werden sollte, hat hier Kirchenasyl erhalten. Kirchenasyl bedeutet Schutz vor Abschiebung für eine begrenzte Zeit. 24 Kirchenasyle für insgesamt 42 Personen haben Berliner Gemeinden derzeit ausgesprochen. Der Bedarf ist aber um ein Vielfaches höher, sodass stets eine gründliche Prüfung erfolgt, wer den Schutz der Kirche am nötigsten hat. Während des K...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1028 Wörter (6773 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.