Investitionen in Bäume?

Holz als Geldanlage (Teil 1)

  • Von Hermannus Pfeiffer
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.
Wie gut geht es den Wäldern, um daraus Rendite zu machen?

Dem deutschen Wald geht es schlecht. Dürre, Stürme und Borkenkäfer haben den Bäumen zugesetzt. 300 Millionen Jungpflanzen sollen vertrocknet sein. 300 000 Hektar wurden durch Borkenkäfer, weitere 300 000 Hektar durch die Dürre im Sommer beschädigt. Insgesamt entspricht diese Fläche 600 000 Fußballfeldern.

Den Schaden im vergangenen Jahr beziffert der Bund Deutscher Forstleute auf zwei Milliarden Euro. Ähnliche Schreckensmeldungen kommen aus vielen Ländern und Kontinenten.

38 Euro für ein Stück Wald

Dennoch ist Holz ist als Geldanlage im Kommen. Ein Stückchen Wald gibt es schon für 38 Euro im Monat. Und ein gutes Gewissen gibt es noch oben drauf. Denn ein Hektar tropischen Regenwaldes gleicht angeblich den durchschnittlichen Ausstoß einer bundesdeutschen Familie an Treibhausgasen aus.

Anleger dürften allerdings auf dem Holzweg enden, wenn sie auf eine hohe Rendite hoffen. Superrenditen bis zu 10 Prozent und mehr verspr...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 607 Wörter (4220 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.