Was, wenn Gott eine Frau wäre?

Im Wettbewerb

  • Von Frank Schirrmeister
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Dieser Film erzählt von einer Selbstermächtigung. Die einer Frau zumal. Das ist in den patriarchalischen Gesellschaften Osteuropas immer noch ein unerhörter Vorgang. Aber auch in Mazedonien, wo der Film spielt, brechen die alten, seit jeher fest gefügten Geschlechterrollen auf.

Petrunija ist 32, studierte Historikerin und arbeitslos. Noch dazu neigt sie zur Fülle, hat keinen Mann, dafür eine überfürsorgliche Mutter, bei der sie auch noch wohnt. Ein auswegloser Fall, den niemand ernst nimmt. Und so springt sie mit ins kalte Wasser, als die jungen Männer der Stadt selbiges tun, um das von ein...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.