Ukraine im Vorwahlchaos

Präsident Poroschenko lässt Annäherung an EU und NATO in Verfassung schreiben

  • Von Denis Trubetskoy, Kiew
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.
Muss um den Einzug in die Stichwahl bangen: Poroschenko

Es war ein großer Sieg im Parlament für den ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko, der laut den Umfragen zur Wahl am 31. März zurückliegt und erstmals um den Einzug in die Stichwahl kämpfen muss. Der 53-Jährige, der in den Wahlkampf unter anderem mit dem Slogan »Weg von Moskau« einsteigt, stellt sich nicht nur als Patriot, sondern als großer Befürworter der europäischen Integration dar. Und so wollte Poroschenko ausgerechnet vor der Präsidentschaftswahl den strategischen Kurs der Ukraine auf die EU- und NATO-Mitgliedschaften in der Verfassung festschreiben lassen. Für diesen Vorschlag gab es auch innerhalb der Regierungskoalition Kritik, dem Präsidenten wurde Wahl-PR vorgeworfen. Dennoch wollte so kurz vor dem Urnengang nur die Kiew-kritische Opposition dagegen stimmen, mit 344 Stimmen wurde die sogenannte Verfassungsmehrheit von 300 Abgeordneten am Donnerstag vergangene Woche erreicht.

Die Parlamentsentscheidung kommt in ein...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 512 Wörter (3530 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.