Werbung

Bistum Münster schafft Stelle für Aufarbeitung

Münster. Das Bistum Münster richtet für die Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch in der katholischen Kirche eine neue Stelle ein. Peter Frings, bislang Justitiar des Caritasverbandes für die Diözese Münster, wird ab 1. April Interventionsbeauftragter, wie die Kirchenleitung am Montag in Münster mitteilte. In dieser Rolle soll der 60-jährige Jurist bei Verdachts- oder Meldehinweisen zu sexuellem Missbrauch die Ansprechpersonen unterstützen sowie die Kontaktaufnahme zur Staatsanwaltschaft und anderen Behörden sicherstellen. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen